MEIN KIND MÖCHTE ANGELN- WAS SOLL ICH TUN?

 
 
 

Für Kinder unter 10 Jahren das sogenannte Kinderangeln!
Es bedeutet, das Kind benötigt keinerlei extra Erlaubnis oder Jugendfischereischein(ist erst ab 10 erhältlich).
Das Kind darf eine Rute der gesamt erlaubten Ruten des Anglers beaufsichtigen und benutzen -allerdings liegen Tierschutzrelevante Dinge wie das Keschern, Haken lösen und Töten des Fisches beim Angler -nicht beim Kind.
Sonst darf es mit einer der erlaubten Ruten machen was es will und was das Fischereigesetz zulässt.

Die Aufsichtsperson MUSS 18 Jahre sein
-und wie erwähnt Inhaber eines gültigen Angelscheins sein, sowie selbst eine Erlaubniskarte(z. B. Tageskarte, Jahreskarte) zum Fischen besitzen -auf die Karte fischt das Kind unter 10 Jahren quasi mit einer der erlaubten Ruten mit. Darf der Angler 2 Ruten-so darf das Kind eine davon fischen. Nicht der Angler dann 2 und das Kind eine -das wäre Fischwilderei!


Ab 10 bis 16 ist der Jugendfischereischein Pflicht
-der kostet einheitlich in NRW 8 Euro, gilt für ein Kalenderjahr und das Kind darf nur mit einem Inhaber des gültigen Angelscheins zusammen fischen. Dieser muss KEINE 18 Jahre sein

Ab 14 kann ein Jugendlicher den Angelschein machen
-dazu muss er die Fischerprüfung ablegen und einen Vorbereitungskurs belegen (kostet ca. 100-120 Euro Privat; bei uns im Verein bieten wir die Vorbereitung zur Fischereiprüfung ohne zusätzliche Kosten. Die Aufnahmeprüfung kostet 50 € für Vereinsmitglieder). Der Jugendfischereischeininhaber benötigt eine zusätzliche Erlaubniskarte und hat dieselben Rechte wie der Angelscheininhaber vom Fischereigesetz aus.

Ab 16 ist dies Pflicht in NRW.
Der Angelschein kann für je ein Kalenderjahr ausgestellt werden -oder für 48 Euro für 5 Kalenderjahre. Er kann beliebig oft verlängert werden.

Jugendgruppe Veranstaltungen & Ferien NRW.